Intimgesundheit für Frauen I Gyno-Canesten®
Aktive junge Frau im Tanktop in selbstbewusster Pose vor sonnigem Hintergrund

Vaginalgesundheit: Was Sie wissen müssen

Informieren Sie sich über Ursachen und Risikofaktoren von Scheideninfektionen. Hier finden Sie die Symptome der Infektionen und Tipps zur Vorbeugung.

Intimerkrankungen: worauf Sie achten sollten und warum

Intimgesundheit ist wichtig für alle Frauen und doch wird das Thema nach wie vor nicht ausreichend angesprochen. Sie sollten wissen: Sie sind nicht allein, und es gibt keinen Grund, sich bei Problemen im Intimbereich zu schämen. Die meisten Scheidenerkrankungen wie Scheidenpilz und bakterielle Vaginose (BV) sind meistens leicht zu behandeln, können aber unbehandelt recht unangenehm werden. Es ist daher immer gut, den Intimbereich besonders zu pflegen und fachlichen Rat einzuholen, wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas nicht stimmt.

Der Intimbereich braucht deshalb so sorgfältige Pflege, weil die Scheide für die Entwicklung von Mikroben ein sehr empfängliches Klima aufweist. Der pH-Wert ist anders als beim restlichen Körper und eine zu aggressive Seife kann den pH-Wert stören. Hinzu kann mangelnde Hygiene während der Regelblutung zum Wachstum von Bakterien führen. Bestimmte Bakterien können auch durch Geschlechtsverkehr übertragen werden.

Erste Anzeichen von Infektionen im Intimbereich sind Juckreiz oder ungewöhnlicher, oft unangenehm riechender Ausfluss. Wenn Sie diese Symptome an sich bemerken, ist es nicht sinnvoll, es für sich zu behalten und zu hoffen, dass sie von alleine wieder verschwinden. Machen Sie sich keine Sorgen, diese Erkrankungen sind weit verbreitet und in der Regel leicht zu behandeln, aber es empfiehlt sich immer, in die Apotheke / Drogerie oder zum Arzt / Ärztin zu gehen, wenn Ihnen zum ersten Mal etwas Ungewöhnliches auffällt.

Der typische durchsichtige oder weisse Ausfluss ist normal und ein Anzeichen für eine gesunde Scheide. Dieser Ausfluss wird vom Körper produziert, um die Scheide zu reinigen und gleitfähig zu erhalten. Ein übelriechender oder andersfarbiger Ausfluss dagegen könnte ein Anzeichen für eine Infektion sein.

Ursachen und Auslöser von Scheideninfektionen

Scheideninfektionen können durch Bakterien, Hefepilze oder andere Mikroorganismen ausgelöst werden. Bestimmte Bedingungen machen eine Infektion wahrscheinlicher:

  • Einnahme von Antibiotika. Antibiotika töten Bakterien ab und damit auch die nützlichen Bakterien. So habe die Hefepilze ein leichtes Spiel.

  • Geschwächtes Immunsystem. Bei einem geschwächten Immunsystem ist die Wahrscheinlichkeit einer Hefepilzinfektionen höher.

  • Weniger saures Scheidenmilieu (erhöhter pH-Wert). Bei einem weniger sauren Milieu in der Scheide sinkt die Anzahl nützlicher Bakterien während Bakterien, welche Infektionen auslösen, zunehmen.

  • Mangelnde Hygiene. Wird der Intimbereich nicht richtig gesäubert, können Bakterien wachsen, die Infektionen auslösen.

  • Enge, nicht saugfähige Unterwäsche. Das Tragen solcher Unterwäsche kann durch die eingeschlossene Feuchtigkeit das Wachstum von Hefepilzen und Bakterien begünstigen.

Junge, blonde Frau mit roter Handtasche spaziert bei sonnigem Wetter durch die Strassen

Warum Sie sich um Ihre Intimgesundheit kümmern sollten

Unbehandelte Scheideninfektionen können viele körperliche und psychische Folgen nach sich ziehen. Bei vielen Frauen leidet darunter das seelische Wohlbefinden. Ausserdem können unbehandelte Infektionen im Intimbereich auch allgemein die Gesundheit beeinträchtigen. Warten Sie also nicht einfach ab, sondern tun Sie etwas dagegen, damit Sie sich bald wieder wohl in Ihrem Körper fühlen.

Wie kann ich Vaginalinfektionen vorbeugen?

Es gibt einfache Grundregeln, die helfen können, Infektionen im Intimbereich vorzubeugen bzw. ein erneutes Auftreten zu verhindern. Regelmässige und richtige Intimhygiene hilft, die Bakterienflora im Gleichgewicht zu halten. Waschen Sie sich täglich mit einer milden, unparfümierten Seife. Es gibt auch speziell entwickelte Produkte für den Intimbereich. Sie schützen den natürlichen pH-Wert und reinigen sanft, aber gründlich. Denken Sie daran, nach dem Waschen den Intimbereich gründlich abzutrocknen.

Auch locker sitzende, saugfähige Kleidung und Slips aus Baumwolle helfen, Infektionen zu vermeiden, da sie luftdurchlässig sind und so der Intimbereich trocken bleibt.

Denken Sie auch an die Hygiene beim Sex. Nach dem Geschlechtsverkehr sollten Sie immer Ihre Blase entleeren. Das beugt Blasenentzündungen vor, indem Bakterien ausgespült werden, die eventuell in die Harnröhre gelangt sind (die Harnröhre mündet direkt oberhalb der Scheidenöffnung).

Ausserdem wichtig, um Vaginalinfektionen vorzubeugen:

  • Wischen Sie nach dem Toilettengang von vorne nach hinten, damit keine Keime vom Anus in die Scheide gelangen.
  • Ziehen Sie nasse Kleidung, wie Bade- oder Sportbekleidung, sofort aus, wenn das Training zu Ende ist.

  • Vermeiden Sie Scheidenspülungen, dadurch können auch nützliche Bakterien beseitigt werden.

  • Meiden Sie Whirlpools und sehr heisse Bäder.

Gute und richtige Pflege ist im Vaginalbereich ganz besonders wichtig. Gängige Seifen und Duschgels oder übermässiges Waschen können den pH-Wert stören, was zu Infektionen führen kann.

Erfahren Sie mehr über Intimgesundheit

Dunkelhaarige junge Frau mit einem Handy und einer Tasse in den Händen

Online Selbsttest

Die häufigsten Ursachen vaginaler Infektionen sind Bakterien, Hefepilze und Trichomonas. Die Krankheiten kommen häufig vor und können z. T. ähnliche Symptome zeigen. Um herauszufinden, von welcher Art Infektion Sie betroffen sein könnten, ist eine Bestimmung der Symptome wichtig.
Wir helfen Ihnen dabei:

ZUM SELBSTTEST
Frau denkt über Antworten im Wissensquiz Scheidenpilz nach

Wissensquiz Scheidenpilz

Machen Sie das Wissensquiz zu Scheidenpilz und erfahren Sie, was Tatsachen und was nur Gerüchte sind. Testen Sie Ihr Wissen!

ZUM ONLINE-QUIZ
Lächelnde, blonde junge Frau im blauen Shirt, zufrieden nach Behandlung mit Gyno-Canesten gegen Scheidenpilz

Was ist Scheidenpilz?

Erfahren Sie, was Scheidenpilz ist und anhand welcher gängigen Symptome sich diese Pilzinfektion erkennen lässt. Ausserdem finden Sie Informationen zu Behandlung und Vorbeugung einer erneuten Infektion mit Scheidenpilz.

MEHR ERFAHREN
Fröhliche junge, schwangere Frau im gelben Pullover deutet auf ihren Bauch

Was Sie zu Scheidenpilz in der Schwangerschaft wissen müssen

Hier finden Sie Informationen zu Scheidenpilz in der Schwangerschaft. Erfahren Sie, wie sich das Risiko einer vaginalen Pilzinfektion verringern kann.

MEHR ERFAHREN
Lächelnder junger Mann im grauen Pullover, zufrieden nach Pilzbehandlung mit Canesten

Ursachen und Symptome von Genitalpilz beim Mann

Verringern Sie das Risiko einer Pilzinfektion – erfahren Sie mehr über Symptome, Vorbeugung und Behandlung.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, braunhaarige junge Frau im grünen Shirt

Was ist bakterielle Vaginose

Erfahren Sie alles über bakterielle Vaginose und Ihre Symptome. Sie erfahren, wer anfälliger für diese Infektion ist und was die Unterschiede zwischen Scheidenpilz und bakterielle Vaginose sind. Erhalten Sie zudem Hinweise zur Behandlung und wie Sie das Risiko verringern können, dass bakterielle Vaginose immer wiederkehrt.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, braunhaarige junge Frau beim Waschen unter der Dusche

Weibliche Intimpflege

Die Scheidenflora der Frau ist sehr sensibel. Mit diesen Tipps pflegen Sie Ihren Intimbereich richtig.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, braunhaarige junge Frau im blauen Shirt denkt über Probiotika nach

Probiotika

Ein Ungleichgewicht im Scheidenmilieu begünstigt Infektionen. Wie Probiotika helfen können, lesen Sie hier.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, blonde junge Frau im blauen Sweater

Prämenstruelles Syndrom

Lesen Sie hier, welche Symptome ein prämenstruelles Syndrom auslöst und wie Sie Schmerzen vorbeugen.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, braunhaarige junge Frau im hellen Shirt hält Kalender hoch

Menstruationszyklus

Was passiert während der Periode? Erfahren Sie hier, wie der Zyklus den Körper der Frau beeinflusst.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, braunhaarige Frau mittleren Alters im gelben Shirt

Menopause

Die Menopause bereitet vielen Frauen Probleme. Erfahren Sie hier alles über Symptome und Behandlung.

MEHR ERFAHREN