Saubere, gesunde Frauenfüsse vor weissem Hintergrund

Praktische Tipps zu Haut- und Fusshygiene

Hier finden Sie praktische Tipps zu einfachen Hygienemassnahmen, um die Ansteckung mit Pilzerkrankungen und deren Verbreitung zu vermeiden.

Haut- und Fusshygiene

Pilze leben überall um uns herum – in der Luft, im Boden, im Wasser und auf Pflanzen. Einige kommen sogar natürlicherweise auf unserer Haut vor und können nützlich oder schädlich sein. Weil sie so schwer zu vermeiden sind, sind Pilzinfektionen sehr häufig. Es kann etwa zu übermässigem Wachstum schädlicher Pilze auf der Haut kommen, besonders bei geschwächtem Immunsystem.

Die gängigsten Arten von Pilzerkrankungen sind: Fusspilz, Nagelpilz, Leistenflechte, Ringelflechte und andere Hefepilzinfektionen. Sie sind äusserst ansteckend, denn Pilze können durch Kratzen von einem Körperteil zum nächsten oder auch auf andere Menschen übertragen werden. Letzteres geschieht nicht nur durch Hautkontakt, sondern auch über gemeinsam genutzte Kleidungsstücke oder Handtücher und Kontakt mit kontaminierten Oberflächen und Gegenständen. Deshalb ist eine gute Körperhygiene so wichtig, um Pilzerkrankungen der Haut vorzubeugen.

Gute Hygiene kann das Risiko von Pilzinfektionen eindämmen, wiederkehrende Infektionen stoppen und auch die weitere Verbreitung verhindern. Wichtig zu beachten ist, dass Pilze in feuchtwarmer Umgebung gedeihen. Die Haut sauber und trocken zu halten, ist also der erste und wichtigste Tipp zur Vorbeugung.

Bei mangelhafter Hygiene, bei Schweissfüssen oder nicht ausreichendem Abtrocknen nach dem Baden oder Duschen, ist das Risiko von Pilzinfektionen grösser.

Das Tragen sauberer Kleidung kann ebenfalls helfen, der Ansteckung vorzubeugen. Dasselbe gilt für Bettlaken, die durch Schwitzen während der Nacht Feuchtigkeit aufsaugen – sie sollten regelmässig gewechselt werden, um keinen Nährboden für Pilze zu schaffen.

Pilzerreger sind verbreitet in Gemeinschaftsumkleiden und Duschen von Schwimmbädern oder Sportstudios, denn dort ist es ständig warm und feucht. Um eine Ansteckung zu vermeiden, empfiehlt es sich, vorsichtig zu sein. Zum Beispiel ist es eine gute Idee, in Gemeinschaftsduschen stets Badesandalen zu tragen. Ausserdem sollten Sie niemals Handtücher gemeinschaftlich nutzen. Bringen Sie immer ein eigenes Handtuch mit, das Sie nach dem Gebrauch in Gemeinschaftsbereichen zu Hause waschen und trocknen.

Pflegen Sie Ihre Füsse sorgfältig, um Pilzerkrankungen wie Fusspilz vorzubeugen oder erneutes Auftreten zu verhindern. Befolgen Sie diese einfachen Tipps:

Schuhe und Socken:

  • Wählen Sie Socken, in denen die Füsse wenig schwitzen. Am besten eignen sich Baumwollsocken.
  • Vermeiden Sie Schuhe, in denen die Füsse keine Luft bekommen oder die Nägel drücken.
  • Tragen Sie in Duschen in Sportstudios oder Schwimmbädern Badesandalen oder Flip-Flops, um eine Ansteckung zu vermeiden.
  • Ziehen Sie zu Hause die Schuhe aus, damit die Füsse atmen können.

Fuss- und Nagelpflege:

  • Verwenden Sie nicht dieselben Utensilien für gesunde und infizierte Nägel.
  • Pflegen Sie Ihre Fussnägel, sie sollten sauber und kurz geschnitten sein.
  • Wenn vorhanden, bringen Sie beim Besuch im Nagelstudio Ihre eigenen Utensilien mit, wie Nagelschere, Nagelknipser, Feilen, Schleif- und Polierblöcke.
  • Achten Sie darauf, dass die Werkzeuge im Nagelstudio zwischen den einzelnen Kunden ordnungsgemäss gesäubert und sterilisiert werden.
Nahaufnahme weiblicher Fuss mit schönen, gesunden Nägeln nach Behandlung

Einfache Hygienegewohnheiten, die eine Verbreitung von Pilzinfektionen hemmen

Pilzinfektionen sind hoch ansteckend, deshalb ist es wichtig, die Ausbreitung auf andere Körperteile oder andere Menschen zu verhindern. Manche Menschen sind anfälliger als andere und stecken sich leichter an, andere dagegen nie, auch bei täglichem Kontakt zu infizierten Personen. Einfache Hygienegewohnheiten helfen zu verhindern, dass sich Pilzinfektionen weiterverbreiten.

  • Waschen und trocknen Sie Ihre Hände sorgfältig nach Kontakt mit infizierten Körperteilen, nach Auftragen eines Medikaments oder nach dem Berühren von Gegenständen und Oberflächen, die infiziert sein könnten.
  • Halten Sie sich von öffentlichen Orten fern, an denen es wahrscheinlicher ist, dass Sie die Infektion weiterreichen.
  • Nutzen Sie nur Ihre eigenen Gegenstände, teilen Sie Kleidung, Schuhe, Handtücher oder Bettlaken nicht mit anderen.
  • Verwenden Sie unterschiedliche Handtücher für den infizierten Bereich und den Rest Ihres Körpers.

Wenn Sie an einer Pilzinfektion leiden, gibt es z.B. von Canesten® Cremes und einen Spray zur Behandlung. Die Körperreinigung ist wichtig, aber übertreiben Sie es nicht mit dem Waschen, denn dies kann die Haut reizen. Pilzerkrankungen sollten immer so rasch wie möglich behandelt werden. Je länger sie unbehandelt bleiben, desto mehr Schaden kann der Pilz an Haut oder Nägeln anrichten.