Was ist Scheidenpilz? I Gyno-Canesten®
Lächelnde, blonde junge Frau im blauen Shirt, zufrieden nach Behandlung mit Gyno-Canesten gegen Scheidenpilz

Was ist Scheidenpilz?

Erfahren Sie, was Scheidenpilz ist und anhand welcher gängigen Symptome sich diese Hefepilzinfektion erkennen lässt. Ausserdem finden Sie Informationen zu Behandlung und Vorbeugung einer erneuten Infektion mit Scheidenpilz.

Scheidenpilz

Er ist weit verbreitet, wird aber in Gesprächen unter Frauen kaum erwähnt. Sprechen wir also über Scheidenpilz, eine vaginale Infektion mit Hefepilzen, meistens verursacht durch einen natürlich in der Scheide vorkommenden Hefepilz namens Candida albicans.

Die Candida-Erreger werden normalerweise in Schach gehalten durch: ein gutes Immunsystem, nützliche Bakterien (Lactobacillus) und einen gesunden pH-Wert. Ändert sich jedoch das Scheidenmilieu, kann dies zu einer Hefepilzinfektion führen.

Scheidenpilz ist so verbreitet, dass 3 von 4 Frauen mindestens einmal im Leben daran erkranken. Bei vielen kommt er sogar immer wieder. Es gibt jedoch bestimmte Bedingungen, die für diese Hefepilzinfektion anfälliger machen. Das Risiko für Scheidenpilz ist erhöht, wenn:

  • Sie schwanger sind
  • Sie gerade eine Antibiotikabehandlung hinter sich haben
  • Sie an Diabetes leiden
  • Sie gerade Ihre Regel haben 
  • Sie eine Antibabypille nehmen
  • Bei Ihnen HIV diagnostiziert wurde

Keine Angst! Scheidenpilz ist keine sexuell übertragbare Infektion.

Symptome bei Scheidenpilz

Scheidenpilz hat einige typische Symptome, die leicht zu erkennen sind. Allerdings ist jede Frau anders, und die Symptome können von leicht über mittelgradig bis schwerer ausfallen.

Achten Sie auf diese gängigen Symptome von Scheidenpilz:

  • Jucken und Brennen in der Scheide sowie Rötung und Schwellung der Schamlippen.
  • Ausfluss wie Hüttenkäse – weisslich, dick und geruchlos
  • Unangenehmes Gefühl beim Geschlechtsverkehr

Ein Online-Selbsttest kann helfen, die Symptome zu bestimmen und schnell eine erste Einschätzung zu erhalten.

Hätten Sie’s gewusst? Auch Männer können im Intimbereich an einer Pilzinfektion erkranken. Erfahren Sie mehr über Pilzerkrankung bei Männern.

Wenn Sie zum ersten Mal Symptome von Scheidenpilz an sich entdecken, sollten Sie ärztlichen Rat einholen. Nachdem Scheidenpilz festgestellt wurde, können Sie sich auch selbst behandeln. Meistens dauert die Behandlung von Scheidenpilz nicht lange, aber Sie sollten dennoch zum Arzt / Ärztin gehen, wenn:

  • Sie jünger sind als 18 Jahre
  • Der Scheidenpilz regelmässig zurückkommt, öfter als zweimal in 6 Monaten
  • Die Behandlung nicht geholfen hat
  • Sie schwanger sind oder stillen
  • Ihr Immunsystem geschwächt ist, zum Beispiel bei Diabetes, HIV oder Chemotherapie

Behandlung Scheidenpilz

Scheidenpilz ist in den meisten Fällen zu behandeln. Zur vollständigen Abhilfe können Sie sowohl interne Produkte zur Behandlung der Infektion als auch eine äusserlich anzuwendende Creme verwenden, um die Symptome zu lindern. Gyno-Canesten® bietet eine Reihe von Produkten wie das Kombipack, Vaginaltabletten und Vaginalcreme. Scheidenpilz sollte innerhalb einer Woche nach der Behandlung mit dem passenden Arzneimittel verschwinden.

Die Gyno-Canesten®-Produkte gegen Scheidenpilz sind rezeptfrei erhältlich, und es gibt ein Kombipack zur Behandlung der Infektion im Innern der Scheide und zur Linderung der äusseren Symptome.

Vorbeugung Scheidenpilz

Bei manchen Frauen tritt Scheidenpilz immer wieder auf. Wenn wiederkehrender Scheidenpilz zum Problem wird, können Sie durch die Änderung bestimmter Gewohnheiten dem erneuten Auftreten vorbeugen. Wichtig ist in erster Linie, dass im Intimbereich ein anderer pH-Wert herrscht als im Rest des Körpers. Handelsübliche parfümierte Seifen und Duschgels können den pH-Wert der Scheide stören.

Auch das Tragen sehr enger, synthetischer Unterwäsche und Kleidung wie enge Leggings begünstigt durch die gestaute Feuchtigkeit das Wachstum von Candida. Es empfiehlt sich auch, nasse Kleidung wie Badeanzüge oder Sportkleidung direkt nach dem Training zu wechseln. Weitere Hinweise zu Scheidenpilz:

  • Vermeiden Sie Deodorants und Scheidenspülungen im Intimbereich
  • Vermeiden Sie Stress und leben Sie möglichst gesund, um das Immunsystem zu stärken
  • Meiden Sie stark zuckerhaltige Lebensmittel
  • Wechseln Sie Tampons und Slipeinlagen häufig
  • Wischen Sie beim Toilettengang von vorne nach hinten, damit keine Bakterien in die Scheide gelangen
  • Vermeiden Sie zu heisse Bäder

Scheidenpilz, eine Hefepilzinfektion, kann jede Frau treffen. Die Symptome sind leicht zu entdecken und die Behandlung meist einfach. Leiden Sie aber immer wieder an Scheidenpilz, kann die Einnahme von Probiotika helfen, die Flora der nützlichen Bakterien in der Scheide aufrecht zu halten.

Erfahren Sie mehr über Intimgesundheit

Dunkelhaarige junge Frau mit einem Handy und einer Tasse in den Händen

Online Selbsttest

Die häufigsten Ursachen vaginaler Infektionen sind Bakterien, Hefepilze und Trichomonas. Die Krankheiten kommen häufig vor und können z. T. ähnliche Symptome zeigen. Um herauszufinden, von welcher Art Infektion Sie betroffen sein könnten, ist eine Bestimmung der Symptome wichtig.
Wir helfen Ihnen dabei:

ZUM SELBSTTEST
Frau denkt über Antworten im Wissensquiz Scheidenpilz nach

Wissensquiz Scheidenpilz

Machen Sie das Wissensquiz zu Scheidenpilz und erfahren Sie, was Tatsachen und was nur Gerüchte sind. Testen Sie Ihr Wissen!

ZUM ONLINE-QUIZ
Fröhliche junge, schwangere Frau im gelben Pullover deutet auf ihren Bauch

Was Sie zu Scheidenpilz in der Schwangerschaft wissen müssen

Hier finden Sie Informationen zu Scheidenpilz in der Schwangerschaft. Erfahren Sie, wie sich das Risiko einer vaginalen Pilzinfektion verringern kann.

MEHR ERFAHREN
Lächelnder junger Mann im grauen Pullover, zufrieden nach Pilzbehandlung mit Canesten

Ursachen und Symptome von Genitalpilz beim Mann

Verringern Sie das Risiko einer Pilzinfektion – erfahren Sie mehr über Symptome, Vorbeugung und Behandlung.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, braunhaarige junge Frau im grünen Shirt

Was ist bakterielle Vaginose

Erfahren Sie alles über bakterielle Vaginose und Ihre Symptome. Sie erfahren, wer anfälliger für diese Infektion ist und was die Unterschiede zwischen Scheidenpilz und bakterielle Vaginose sind. Erhalten Sie zudem Hinweise zur Behandlung und wie Sie das Risiko verringern können, dass bakterielle Vaginose immer wiederkehrt.

MEHR ERFAHREN
Aktive junge Frau im Tanktop in selbstbewusster Pose vor sonnigem Hintergrund

Vaginalgesundheit: Was Sie wissen müssen

Informieren Sie sich über Ursachen und Risikofaktoren von Scheideninfektionen. Hier finden Sie die Symptome der Infektionen und Tipps zur Vorbeugung.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, braunhaarige junge Frau beim Waschen unter der Dusche

Weibliche Intimpflege

Die Scheidenflora der Frau ist sehr sensibel. Mit diesen Tipps pflegen Sie Ihren Intimbereich richtig.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, braunhaarige junge Frau im blauen Shirt denkt über Probiotika nach

Probiotika

Ein Ungleichgewicht im Scheidenmilieu begünstigt Infektionen. Wie Probiotika helfen können, lesen Sie hier.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, blonde junge Frau im blauen Sweater

Prämenstruelles Syndrom

Lesen Sie hier, welche Symptome ein prämenstruelles Syndrom auslöst und wie Sie Schmerzen vorbeugen.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, braunhaarige junge Frau im hellen Shirt hält Kalender hoch

Menstruationszyklus

Was passiert während der Periode? Erfahren Sie hier, wie der Zyklus den Körper der Frau beeinflusst.

MEHR ERFAHREN
Lächelnde, braunhaarige Frau mittleren Alters im gelben Shirt

Menopause

Die Menopause bereitet vielen Frauen Probleme. Erfahren Sie hier alles über Symptome und Behandlung.

MEHR ERFAHREN